Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau!

Andreaskirche, Pfarr- und Gemeindehaus Dresden

<< zurück

Typ: Kirche
Bauwerk:
Andreaskirche, Pfarr- und Gemeindehaus Dresden
Ort: Dresden
Jahr(e): 1912

Entwurf / Ausführung
Wettbewerbsentwurf, Abgabe 30. November 1912

Literatur / Quellen
DBz 46.1912, S. 480, 484, 908; 47.1913, S. 220; Fiechter 1918.2, S. 41, 43; spitzbart-Maier 1989, S. 247/248, 390/391; Spitzbart/Schilling 2014, S. 101–102, 166, 187.

Bildnachweis
Hauptabbildung, Abb. 01: Moderne Bauformen, 12.1918, H. 2, April 1918, S. 43

 

Der Entwurf von ME im Wettbewerb für einen Gruppenbau, eine Kirche mit 900 Sitzplätzen sowie einem Pfarr- und Gemeindehaus, wurde vom Preisgericht nicht berücksichtigt. Die Ausführung kam nicht zustande. ME’s Projekt war dem in Freiburg (Nr. ??) ähnlich, auch wenn er sich in Dresden eines freien Neoklassizismus bediente. Die stilistisch harmonischere Baugruppe war im Grundriss eng miteinander verbunden, wobei sich die Nebengebäude durch Vor- und Rücksprünge sowie Gebäudeumrisse vom Kirchenbau absetzten. Dieser verfügte ebenfalls über einen imposanten Turm mit rundem Grundriss. Das dreigeschossige Pfarr- und das Gemeindehaus waren im Vergleich mit Freiburg wesentlich größer.

 

<< zurück