Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau!

Generalprojekt für die Bebauung des Geländes der Pinakotheken und der Türkenkaserne in München

<< zurück

Typ: Städtebau
Bauwerk:
Generalprojekt für die Bebauung des Geländes der Pinakotheken und der Türkenkaserne in München
Ort: München / Türkenkaserne
Jahr(e): 1949/1950

Entwurf / Ausführung
Bebauungsplan

Literatur / Quellen
NL TUM els_m-102, 16 Fotos, 15 Blatt.

Bildnachweis
Hauptabbildung, Abb. 01–23: Nachlass Martin Elsaesser © Architekturmuseum TU München

 

Für das Gelände der teilweise zerstörten Alten und der ausgebrannten Neuen Pinakothek zeichnete ME zusammen mit dem Areal der ebenfalls kriegsbeeinträchtigten Türkenkaserne eine großzügige Neubebauung zwischen Arcis- und Türkenstraße. Unter Einbeziehung historischer Baureste sollten das Gelände durch eine niedrigere Bebauung zusammengefasst werden, die sich zwischen Barer- und Türkenstraße zu einem großen Opernbau steigerte. Gegenüber der Alten Pinakothek an der Barerstraße plante er einen durch weite Gebäudearme umschlossenen Platz. Die undatierten und nicht gezeichneten Pläne sind, wie andere Bebauungspläne in diesem Stadtbereich, wahrscheinlich um 1949/50 entstanden.

 

<< zurück